Gerard Mortier – Das Theater, das uns verändert

Über Aktualität und Relevanz der Oper wird seit ihren Anfängen gestritten. Vor neun Jahren hat Gerard Mortier (1943-2014), damals Intendant des Teatro Real in Madrid, diese Frage ins Zentrum eines Vortrags gestellt, der nun erstmals in deutscher Sprache veröffentlicht wird.
Lesen Sie einen Vorabdruck seines Buches – Das Theater, das uns verändert –  in der Opernwelt und gewinnen Sie einen Eindruck über das Werk.

Zum Vorabdruck

ZEMO – Die ersten Beiträge sind jetzt online!

Die ersten Beiträge der neu im J.B. Metzler Verlag gegründeten Zeitschrift für Ethik und Moralphilosophie sind jetzt online.Wir freuen uns sehr, Ihnen ein Heft mit interessanten und vielfältigen Beiträgen zu präsentieren.
Gleichzeitig arbeitet die Redaktion schon mit Hochdruck an der zweiten Ausgabe, die Ende 2018 erscheinen soll. Auch für das zweite Heft freuen wir uns über Ihre Beiträge und Einsendungen.

Zu den Beiträgen

Hugo von Hofmannsthal

Vor 89 Jahren, am 15. Juli 1929, starb mit 55 Jahren Hugo von Hofmannsthal, Europäer und Wiener, Lyriker und raffinierter Erzähler, erfolgreicher und manchmal packend gescheiterter Dramatiker, weltoffener Essayist und unbequemer Zeitgenosse, sprachmächtiger Sprachskeptiker im Brief des Lord Chandos. Einen umfassenden Überblick über Leben, Werk und Wirkung finden Sie im Hofmannsthal-Handbuch von J.B. Metzler. Lesen Sie hier ein Interview mit einem der beiden Herausgeber, Mathias Mayer, Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Augsburg.

Zum Interview

Faust – ein deutscher Mythos? Eine Podiumsdiskussion mit Dieter Borchmeyer und Manuel Bauer

Universitätsbibliothek Marburg (Vortragssaal im Neubau) am 12.07.2018 um 19 Uhr – Eintritt frei!

Der berühmte schwarze Magier und Teufelsbündler Doktor Faust zählt zu den großen Figuren der Weltliteratur. Johann Wolfgang Goethes „Faust“-Drama avancierte zur ‚deutschen Nationaltragödie‘, ihr Protagonist wurde zur wichtigsten mythologischen Figur der Deutschen erklärt.

In der frühen Stoffgeschichte ist Faust hingegen ein Negativexempel, sein im Teufelspakt kulminierender Drang nach Wissensmaximierung und Grenzüberschreitung wird im Zeitalter der Reformation als Sünde ausgestellt. Erst mit Gotthold Ephraim Lessing und im Sturm und Drang kommt es zu einer gravierenden Umwertung des Mythos und der Figur. Mit der Rezeption von Goethes Tragödie erreicht deren Idealisierung einen Höhepunkt. Von der literarischen Karriere kaum zu trennen ist Fausts Aufstieg zum nationalen und politischen Mythos – das ‚Faustische‘ wird im 19. Jahrhundert zur weltanschaulichen Kategorie erhoben.

Über Geschichte und Aktualität des ebenso kanonischen wie populären und belasteten Stoffes diskutieren die beiden als Faust-Spezialisten ausgewiesenen Literaturwissenschaftler Dieter Borchmeyer, Professor emeritus an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg sowie u.a. Autor von „Was ist deutsch?“ (2017), und Manuel Bauer, Privatdozent an der Philipps-Universität Marburg und u.a. Autor von „Der literarische Faust-Mythos“ (2018). Flankiert wird die Podiumsdiskussion von kurzen Lesungen aus zentralen Dokumenten der Stoffgeschichte. Die Moderation übernimmt Friederike Wißmach.

Infos zur Veranstaltung

Der neue Semesterkalender ist da!

Geistreich durch zwei Semester – Gut organisiert und informiert durch das Studium!

Mehr Infos

Buchpräsentation an der Universität der Künste, Berlin

Buchpräsentation:

›Durchaus rhapsodisch‹. Theodor Wiesengrund Adorno: Das kompositorische Werk, Metzler 2017

mit Franz Josef Czernin, Alexander Düttmann, Gabriele Geml, Han-Gyeol Lie und Dörte Schmidt

Dienstag, 19. Juni 2018, 19 Uhr
Institut für Kunstwissenschaft und Ästhetik
der Universität der Künste, Berlin
Hardenbergstraße 33, 10623 Berlin

Zur Veranstaltung
Mehr News

Marx und die Folgen

154 Seiten
Format 12,70 x 19,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Der literarische Faust-Mythos

406 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 29.95
Zum Shop

Frankreich. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur, Mentalitäten

264 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 24.95
Zum Shop

Teaching English as a Foreign Language

298 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Robert Walser-Handbuch

456 Seiten
Format 16,80 x 24,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Schopenhauer-Handbuch

478 Seiten
Format 16,80 x 24,00 cm
gebunden
€ 29.99
Zum Shop

Lehren an der Hochschule

184 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Aussagen- und Prädikatenlogik

182 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Illustrierte Geschichte des Christentums

176 Seiten
Format 21,00 x 24,00 cm
gebunden
€ 24.99
Zum Shop

Abenteuer Musik

183 Seiten
Format 13,00 x 19,50 cm
gebunden
€ 24.99
Zum Shop

Affen wie wir

218 Seiten
Format 12,70 x 19,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Arendt und die Folgen

136 Seiten
Format 12,70 x 19,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Jünger und die Folgen

176 Seiten
Format 12,70 x 19,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Märchen im Medienwechsel

436 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 79.99
Zum Shop

Marcel Beyer

250 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 69.99
Zum Shop

Handbuch Pragmatismus

390 Seiten
Format 16,80 x 24,00 cm
gebunden
€ 89.95
Zum Shop

"Hat man mich verstanden?"

168 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 29.99
Zum Shop

Traum und Schlaf

378 Seiten
Format 16,80 x 24,00 cm
gebunden
€ 79.99
Zum Shop
Impressum