Startseite  AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1

Für die Geschäftsbeziehung zwischen J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH und dem Besteller gelten ausschließlich die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“ genannt) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Entgegenstehende oder von unseren AGB abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere AGB gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren AGB abweichender Bedingungen des Bestellers die Lieferung an den Besteller vorbehaltlos ausführen.

1.2

Die Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsvorfälle der J. B. Metzlersche Verlags-buchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH, die auf der Internetseite unter den URLs Link metzlerverlag.de, sowie den dazugehörigen Unterseiten (sog. Second- und Third-Level-Domains) angeboten werden.

1.3

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§13 BGB).
Unternehmer im Sinne dieser AGB sind alle natürlichen oder juristischen Personen oder Personenvereinigungen, die bei Abschluss ihres Geschäftes mit uns in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit handeln (§ 14 BGB).

1.4

Ihr Vertragspartner ist in allen Fällen, in denen Sie Produkte und Serviceleistungen auf der Internetseite unter der URL Link metzlerverlag.de und/oder den dazugehörigen Unterseiten (sog. Second- und Third-Level-Domains) bestellen, der J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer Dr. Jörn Laakmann und Robert Schefenacker, Werastrasse 21-23, D – 70182 Stuttgart.

2. Vertragsschluss

2.1

Die im Online-Shop J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Besteller.

2.2

Der Besteller kann das Angebot über das in den Online-Shop von J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Besteller, nachdem er die ausgewählten Waren und/oder Leistungen in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Leistungen ab.

2.3

J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH kann das Angebot des Bestellers innerhalb von fünf Tagen annehmen,
indem er dem Besteller eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Besteller maßgeblich ist,
oder indem er dem Besteller die bestellte Ware bzw. die erste Ausgabe liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Besteller maßgeblich ist,
oder indem er den Besteller nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.
Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH das Angebot des Bestellers innerhalb vor-genannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Besteller nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4

Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Besteller zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt.

2.5

Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular von J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH wird der Vertragstext von J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH gespeichert und dem Besteller nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorlie-genden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Der Vertragstext kann vom Besteller nach Absendung seiner Bestellung jedoch nicht mehr über die Internetseite von J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH abgerufen werden.

2.6

Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular von J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH kann der Besteller seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

2.7

Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.8

Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Besteller hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die von J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Besteller bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle von J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3. Preise

   

Die angegebenen Preise sind Endpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Den Anteil der Mehrwertsteuer weisen wir auf jeder Rechnung aus. Die Preise für Bücher unterliegen in der Regel dem Preisbindungsgesetz. Es gilt daher der vom Verlag festgelegte gültige Ladenpreis, soweit dieser bei Vertragsabschluss bereits festgelegt ist. In allen anderen Fällen gilt der jeweils gültige Ladenpreis zum Zeitpunkt der Auslieferung. Preisänderungen aufgrund von Druckfehlern und Irrtum behalten wir uns vor.

4. Lieferbedingungen für Verbraucher und Unternehmer (ausgenommen Buchhandel)

4.1

Die Lieferung der Ware erfolgt auf Wunsch und Kosten des Bestellers zu den unter Punkt 3 ge-nannten Preisen an die von Ihnen angegebene Bestelladresse. Der Kunde ist für die Kosten seines Internetzugangs, dessen Nutzung sowie der sonstigen notwendigen technischen Ausstattung selbst verantwortlich.

4.2

Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden bei Bestellungen ab Euro 500,- erst nach Zahlung per Vorauskasse beliefert. Im Übrigen ergeben sich die Zahlungsbedingungen, aus dem von Ihnen gewählten Angebot.

4.3

Kunden außerhalb von Deutschland, Österreich oder der Schweiz werden generell bei jeder Bestellung erst nach Zahlung per Vorauskasse beliefert.

4.4

Im Falle eines Widerrufs trägt der Verbraucher die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

4.5

Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH oder der von ihr beauftragte Distributor, Verleger oder Drucker die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat.
Für Verbraucher gilt dies nur mit der Maßgabe, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung nur dann auf den Besteller übergeht, wenn der Besteller den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person oder Anstalt mit der Ausführung beauftragt hat und die J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH dem Besteller diese Person oder Anstalt nicht zuvor genannt hat.

5. Lieferbedingungen für den Buchhandel

5.1

Jede Lieferung erfolgt aufgrund der buchhändlerischen Verkehrsordnung in der jeweils letztgültigen Fassung. Die Rechtsverbindlichkeit wird durch den Besteller durch Aufgabe einer Bestellung anerkannt.

5.2

Die Lieferung der Ware erfolgt auf Wunsch und Kosten des Bestellers zu den unter Punkt 3 genannten Preisen.

5.3

Kunden außerhalb von Deutschland, Österreich oder der Schweiz werden generell bei jeder Bestellung erst nach Zahlung per Vorauskasse beliefert.

5.4

Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH oder der von ihr beauftragte Distributor, Verleger oder Drucker die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat. Dies gilt auch wenn Untergang und Verschlechterung auf Zufall oder höherer Gewalt beruhen. Ersatz für verloren gegangene oder auf dem Transport beschädigte Sendungen wird nicht geleistet. Es gilt § 447 BGB.

5.5

Die Lieferung erfolgt ab Sigloch Distribution, Blaufelden, dem jeweiligen Lager- oder Verlagsort, oder vom Druckort auf Kosten des Bestellers. Der Buchhandel verpflichtet sich, die gebundenen Ladenpreise einzuhalten. Der Vertrag kommt mit Annahme der Bestellung des Kunden durch J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH bzw. einer von J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH mit der Bestellbearbeitung beauftragten Organisation zustande.

5.6

Liefermöglichkeit, Änderungen der Ladenpreise sowie Abweichungen in der Ausstattung bleiben vorbehalten. Falls Produkte zum Zeitpunkt der Bestellung vergriffen sind, bleiben Schadensersatzansprüche aus diesem Grund ausgeschlossen.

6. Eigentumsvorbehalt bei Sachen

6.1

Gegenüber Verbrauchern behält sich die J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

6.2

Gegenüber Unternehmern behält sich die J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

6.3

Handelt der Besteller als Unternehmer, so ist er zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb berechtigt. Sämtliche hieraus entstehenden Forderungen gegen Dritte tritt der Besteller in Höhe des jeweiligen Rechnungswertes (einschließlich Umsatzsteuer) im Voraus an die J.B. Metzlersche Ver-lagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH ab. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Vorbehaltsware ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Besteller bleibt zur Einziehung der Forderungen auch nach der Abtretung ermächtigt. Die Befugnis der J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. Die J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH wird jedoch die Forderungen nicht einziehen, solange der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen der J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH gegenüber nachkommt, nicht in Zahlungsverzug gerät und kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist.

7. Zahlungsbedingungen

7.1

Zahlungsansprüche werden mit Auslieferung der Ware fällig, soweit nichts anderes vereinbart ist. Erfolgt die Zahlung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung, gerät der Besteller automatisch in Verzug.

7.2

Die 1. Mahnung enthält die Androhung der Fälligstellung des gesamten Saldos. Mit der 2. Mahnung erfolgt die Fälligstellung aller offenen Posten gleichzeitig mit einer Liefersperre. In der 3. Mahnung erfolgt die Ankündigung von Inkasso und einer Liefersperre für alle Titel.

7.3

Aufrechnungsrechte stehen dem Besteller nur zu, wenn er seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit berechtigt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

7.4

Soweit eine Zahlung mittels SEPA-Lastschrift vereinbart wurde und der Vertragspartner/Zahlungspflichtige der HGV ein entsprechendes SEPA-Lastschrift-Mandat erteilt/erteilt hat, gilt Folgendes: Der bevorstehende Last-schrifteinzug wird durch die HGV in der Regel zusammen mit der Rechnungsstellung (oder auf einem anderen mit dem Vertragspartner/Zahlungspflichtigen vereinbarten Kommunikationsweg) bis spätestens 1 (einen) Kalendertag vor Fälligkeit der Lastschrift vorab angekündigt (Vorabinformation/„Prenotification“). Der Vertragspartner/Zahlungspflichtige ist verpflichtet, für ausreichende Deckung auf dem im SEPA-Mandat bezeichneten Konto zu sorgen und sicherzustellen, dass die fälligen Beträge durch die HGV eingezogen werden können. Der Einzug des Betrages erfolgt frühestens zum avisierten Datum innerhalb der Vorabinformation. Ein späterer, zeitnaher Einzug kann erfolgen. Diese Verpflichtung besteht auch dann, soweit dem Vertragspartner/Zahlungspflichtigen im Einzelfall eine Vorabinformation nicht oder nicht rechtzeitig zugehen sollte. Hinweis: Der abgebuchte Betrag kann im Einzelfall von dem in der Rechnung bzw. in der Vorabinformation mitgeteilten Betrag abweichen, wenn der Vertrags-partner/Zahlungspflichtige im Zeitraum zwischen der Erstellung der Rechnung bzw. der Übermittlung der Vorabinformation und dem Fälligkeitsdatum Gutschriften erhalten hat oder Zahlungen geleistet wurden. Der Bankeinzug des Verlags erfolgt über die Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice, Weidestrasse 122a, 22083 Hamburg (nachfolgend hgv), welche innerhalb des SEPA-Mandates als Vertragspartner auftritt. Die vorgenannten Regelungen gelten auch zum Wohle der hgv.

8. Untersuchungs- und Rügepflicht für Unternehmer

   

Der Inhalt einer Sendung gilt als mit der Rechnung übereinstimmend und frei von erkennbaren, durch J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH zu vertretenden Mängeln, wenn der Besteller nicht unverzüglich nach Eingang der Sendung die Abweichung anzeigt und die Mängelrüge geltend macht. Bei Beanstandungen müssen Datum, Art der Sendung, Inhalt und Nummer der Sendung angegeben werden. Im Übrigen gilt § 377 HGB.

9. Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

9.1

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie die

J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH
Werastrasse 21-23
70182 Stuttgart
Telefon: +49 (0)711-219579-0
Telefax: +49 (0)711-219579-19

E-Mail:E-Mail

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

9.2

Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zu-rückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns oder an

Sigloch Distribution GmbH
Werk Blaufelden
Am Buchberg 8
74572 Blaufelden

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

9.3

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts: Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

9.4

Allgemeine Hinweise: Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.

10. Rückgaberecht für den Buchhandel

10.1

Für Rücksendungen (Remissionen) ist vorher die Zustimmung der J. B. Metzlersche Verlagsbuchhand-lung & C.E. Poeschel Verlag GmbH oder ihres Vertreters einzuholen. J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH behält sich bei ungenehmigten Remissionen die Zurückweisung vor. Rücksendungen müssen grundsätzlich frei Haus erfolgen. Von der Rückgabe generell ausgeschlossen sind Neuerscheinungen des laufenden und des vorhergehenden Halbjahres sowie Titel, die nicht mehr im gültigen Verlagsverzeichnis aufgeführt sind oder/und deren Ladenpreise vor mehr als 6 (sechs) Wochen durch Anzeigen im Börsenblatt aufgehoben wurden. Ebenfalls von der Rücksendung ausgeschlossen sind Titel spätestens 6 (sechs) Wochen nach Erscheinen einer Neuauflage.

10.2

Vorab durch den Verlag oder seinen Vertreter schriftlich genehmigte Remissionen, die unter Angabe der Bezugsdaten erfolgen, werden auf der Grundlage der ursprünglichen Bezugskonditionen voll gutgeschrieben. Genehmigte Remissionen ohne Angabe von Bezugsdaten werden ohne weitere Rücksprache auf der Basis von 45% Rabatt gutgeschrieben. Beschädigt eingehende Exemplare werden ohne weitere Rücksprache auf der Basis von 75 % Rabatt gutgeschrieben. Videos, Kassetten und elektronische Produkte können nur originalverpackt (versiegelt) remittiert werden.

10.3

Rücksendungen (Remissionen) sind, wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, zu senden an: (s. Punkt 9.2).

11. Gewährleistung bei Waren

11.1

Für Verbraucher gilt die gesetzliche Mängelhaftung. Ist der Besteller Unternehmer oder Kaufmann, beträgt die Frist 1 (ein) Jahr.

11.2

Bei Entdecken von Mängeln kann sich der Besteller an den Kundendienst wenden. Hierfür können die in Ziffer 9.1 angegebenen Kontaktdaten genutzt werden. Kaufleute haben die Ware unverzüglich zu untersuchen und offensichtliche Mängel J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH innerhalb von 14 Tagen anzuzeigen.

12. Besondere Bedingungen für die Nutzung des Angebots „Buch plus Online-Angebot“ unter http://www.metzlerverlag.de

   

Mit der Registrierung und der Nutzung des zur Verfügung gestellten Webcode erkennt der Kunde an, dass das Online-Angebot ausschließlich für die Nutzung durch ihn persönlich bestimmt ist. Die Verwendung oder die Weitergabe des Webcode, auch durch einen Verkauf von Privat an Privat, an einen anderen Nutzer ist nicht zulässig. Bei einem Verstoß ist der Verlag berechtigt, den Zugang zu sperren bzw. eine durch unberechtigte Nutzer verursachte Sperrung nicht aufzuheben.

13. Haftung

Die J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH haftet dem Besteller aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt:

13.1

Die J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt
bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
bei fahrlässiger oder vorsätzlicher Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist,
aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

13.2

Verletzt die J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß Ziffer 13.1 unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag der J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Besteller regelmäßig vertrauen darf.

13.3

Im Übrigen ist eine Haftung der J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH ausgeschlossen.

13.4

Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung der J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung & C.E. Poeschel Verlag GmbH für ihre Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

14. Gerichtsstand

14.1

Handelt der Besteller als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Stuttgart. Falls Forderungen an die Verleger-Inkassostelle abgetreten werden, gilt in dem oben genannten Fall Hamburg als Gerichtsstand. Wir sind jedoch berechtigt, den Besteller auch an dem für seinen Geschäftssitz zuständigen Gericht zu verklagen.

14.2

Sofern der Besteller Verbraucher ist, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand der Wohnsitz des Bestellers.

14.3

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

15. Schlussbestimmungen

   

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt.


(Stand: Juli 2014)

zum Seitenanfang