Oper. Geschichte einer Institution

470 Seiten
Format 16,80 x 24,00 cm
gebunden
€ 49.95
Zum Shop

Kleine Zeitung, Österreich:

"Napoleons Frau im Morgenmantel in der Oper
Hinter dem Vorhang: Michael Walter, Musikwissenschaftler der Universität Graz, präsentiert unbekannte Geschichten rund um 400 Jahre Opernbetrieb.

Kaiser Napoleon ließ sich stets lautstark mit Fanfaren ankündigen, wenn er, meist mitten während der Aufführung, im Opernhaus ankam; seine Gattin Josephine mühte sich dagegen eher selten mit den prunkvollen Gewändern ab und erschien öfters im Morgenmantel in ihrer Loge – selbstverständlich durch einen Sichtschutz vor den neugierigen Blicken der Bürgerlichen verborgen. Kuriose Begebenheiten, aberwitzige Anekdoten: In seinem neuen Buch „Oper. Geschichte einer Institution“ liefert Michael Walter, Musikwissenschaftler an der Karl-Franzens-Universität Graz, interessante Hintergrundinformationen sowie weitgehend unbekannte Fakten zur Institution Oper. Dabei deckt der Forscher einen Zeitrahmen von vier Jahrhunderten auf vier Kontinenten – Europa, Asien, Australien und Nord- sowie Südamerika – ab."

Opernwelt:

"Neuland betreten mit einer tour d’horizon zur Geschichte der Oper? Klingt aussichtslos, geht aber. Der Grazer Musikwissenschaftler Michael Walter demonstriert das eindrucksvoll mit einer knapp 500 Seiten starken Studie, die den institutionellen Aspekten der Oper gewidmet ist." ...
"Mit der Sorgfalt des Chronisten, der Weitsicht eines Generalisten und der Gedankenschärfe eines Analytikers sondiert Michael Walter sein Riesenthema. Und fasst es in einer beeindruckend materialreichen, stringent aufbereiteten, schlüssig strukturierten Studie zusammen, die ihresgleichen sucht. Ein Standardwerk."

 

 

Oper, aber wie!?

272 Seiten
Format 13,00 x 19,50 cm
gebunden
€ 24.95
Zum Shop

RONDO, Das Klassik und Jazz Magazin:

"Ein Opernbesuch kann viel von den unerschöpflichen Wesenszügen und Reizen dieser Gattung erzählen. Doch um etwas genauer zu erfahren, wo die Oper zu Beginn der 21. Jahrhundert überhaupt steht, lohnt der Austausch mit entsprechend versierten Praktikern. 16 solcher Künstler hat daher der WDR-Musikredakteur und Opernfachmann Richard Lorber in den vergangenen Jahren interviewt."

Freie Presse, Chemnitz:

"Der Musikhistoriker und -journalist Richard Lorber hat in vielen Interviews versucht, mit Blicken hinter die Kulissen der Opernbühne die Mechanismen ihrer Faszination zu ergründen – aus unterschiedlichen Perspektiven versucht er zu erfahren, wie Oper gemacht wird und worauf es dabei ankommt. Sänger, Regisseure, Dirigenten und Komponisten kommen zu Wort – und ihre Äußerungen sind höchst zwiespältig. Vor allem die befragten Komponisten bestätigen meist die häufigen Klagen über die Krise der heutigen Oper."

 

 

Handbuch der Oper

958 Seiten
Format 17,00 x 24,00 cm
gebunden
€ 39.95
Zum Shop

OPER! Das Magazin:

"State of the art!"

"An Opernführern herrscht fraglos kein Mangel, unzählige Publikationen tummeln sich auf dem Markt, nicht alle taugen. Das Handbuch der Oper gehört jedoch nicht zu dieser Gattung. ... Der vorliegende Band findet durchaus seinen Platz, für den Liebhaber nämlich, der sich in angenehmer Sprache und nicht allzu ausführlich über „seine“ Werke informieren will – kurz vor dem Opernbesuch oder auch dem Genuss auf CD.
Und aktueller ist derzeit auch kein anderes Standardwerk: State of the art also!"

deropernfreund.de:

"Bei den zehn Büchern, die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde, wäre der "Kloiber garantiert dabei - wer Oper liebt, muss ihn mögen..."

"Das Maß der Dinge für den normalen Operngänger"

Schwäbische Zeitung:

"Wer schrieb die Oper „Das kurze Leben“? Wie lange dauert Wagners „Ring des Nibelungen“? Das „Handbuch der Oper“ weiß es.
Das Nachschlagewerk für Opernfreunde, begründet 1951 von dem Dirigenten Rudolf Kloiber (1899-1973), wurde nun in der 14. Auflage überarbeitet."

Brecht und die Folgen

154 Seiten
Format 12,70 x 19,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Arendt und die Folgen

136 Seiten
Format 12,70 x 19,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Handbuch Sound

437 Seiten
Format 16,80 x 24,00 cm
gebunden
€ 89.95
Zum Shop

Deutsch als Zweitsprache

336 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 24.99
Zum Shop

Präsentieren und Referieren

145 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 17.99
Zum Shop

Schopenhauer und die Folgen

0 Seiten
Format 12,70 x 19,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Platon und die Folgen

186 Seiten
Format 12,70 x 19,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Theodor Fontane

313 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 39.99
Zum Shop

Das Theater, das uns verändert

192 Seiten
Format 13,00 x 19,50 cm
gebunden
€ 24.99
Zum Shop

Karl Jaspers als philosophischer Schriftsteller

160 Seiten
Format 12,70 x 19,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Jeder zählt

0 Seiten
Format 12,70 x 19,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Digital und vernetzt

200 Seiten
Format 12,70 x 19,00 cm
gebunden
€ 19.99
Zum Shop

Alexander von Humboldt-Handbuch

331 Seiten
Format 16,80 x 24,00 cm
gebunden
€ 99.99
Zum Shop

Kleist-Jahrbuch 2018

320 Seiten
Format 15,50 x 23,50 cm
gebunden
€ 39.99
Zum Shop
Impressum